Downloads

Sie müssen angemeldet sein, um diesen Bereich sehen zu können.

Den Kunden-Login finden Sie im Footerbereich dieser Seite.

Wichtige Hinweise:

1.USB-TTU Treiberzertifikate abgelaufen 

die Windows Zertifikate für unsere USB-TTU Treiber bis zu Version 4.6.148 sind abgelaufen. Das führt u.U. dazu, dass sich die Treiber unter Windows nicht installieren lassen. Ungünstiger Weise gibt Windows keine sinnvolle Fehlermeldung aus die auf das Problem hinweist.

Bitte nutzen Sie für Neuinstallationen ab sofort das USB-TTU Treiber Paket 4.7.152 aus dem Downloadbereich.

Bereits installierte Treiber versehen weiterhin ihren Dienst.

2. Mozilla Firefox stellt Plugin Unterstützung ein

Mit der aktuellen Version 52.0 beendet Mozilla Firefox endgültig die Unterstützung von Browser Plugins.

Für die Darstellung von Video live Bildern und für das Abspielen von aufgezeichneten Videodaten im HydraIP ServiceTool wurde bisher das VLC Browser Plugin verwendet.

Nach einem Update des Firefox auf die Version 52.0 arbeitet das VLC Browser Plugin nicht mehr – es können keine Video live Bilder oder aufgezeichnete Video Daten mehr im HydraIP ServiceTool dargestellt werden.

Mit der aktuellen HydraIP Firmware 4.6.148 (für HydraIP MR3xxx und MR4xxx) wird der Live View im HydraIP ServiceTool für folgende Quellen OHNE VLC Browser Plugin unterstützt:

  • Analoge Video-Eingänge
  • AXIS IP Kameras
  • APC-R Zählmodule (mit aktivierter Streaming Lizenz)
  • Brickcom IP Kameras (nur 1 Bild pro Sekunde)

Für die Darstellung von aufgezeichneten Videodaten (Bereich: RecCheck oder Datensicherung) gibt es derzeit keine technische Lösung ohne das VLC Browser Plugin.

Wir empfehlen daher die Verwendung des Mozilla Firefox ESR (Extended Support Release)

Diese Version unterstützt nach wie vor die Verwendung von Browser Plugins.

Wir bedauern die entstehenden Unannehmlichkeiten, möchten aber darauf hinweisen, dass wir in diesem Falle abhängig von den Änderungen eines großen SW-Herstellers sind.

Wir arbeiten an einer alternativen Lösung für unsere HydraIP Serie, können aber leider noch keine Angaben machen, wann eine voll-umfängliche Lösung zur Verfügung stehen wird.